Rasen mit Kalk bestreuen

Das Verteilen von Kalkgranulat im Winter ist sehr wichtig. Da der Rasen im Winter sehr langsam oder gar nicht wächst, erhält er nicht genügend Nährstoffe. Deshalb ist es wichtig, dass der Säuregehalt (der pH-Wert) im Boden erhalten bleibt, damit die Nährstoffe für den Rest des Jahres richtig aufgenommen werden. Nachfolgend erklären wir dies.

 Rasen kalkn kalk bestreuen

Kalk verteilen, wann und warum?

Jeder Rasen sollte mindestens einmal im Jahr gekalkt werden. Streuen Sie Kalkkörner im Winter, Ende Dezember oder im Januar. Im Winter ist der Säuregehalt des Untergrunds nicht im Gleichgewicht. Deshalb ist es wichtig, dafür zu sorgen, dass der pH-Wert des Bodens stimmt. Mit einem pH-Messer können Sie den pH-Wert Ihres Gartens ganz einfach selbst messen. Sobald der Säuregehalt in Ordnung ist, kann der Untergrund die Düngemittel richtig aufnehmen. Zusätzlich sorgt das Magnesium aus dem Kalkgranulat dafür, dass der Rasen wieder ein schönes Grün bekommt. Stellen Sie sicher, dass zwischen dem Kalken und Düngen mindestens 6 Wochen liegen.

Tipp


Ein korrekter pH-Wert für den Rasen beträgt 6,5. Aber alles zwischen 5,5 und 6,5 ist in Ordnung.

 

Die Vorteile, Kalkgranulat auf den Rasen zu streuen

Das Streuen von Kalkgranulat im Winter hat viele Vorteile für die Rasensaison. Es hat folgende Vorteile:

  • Wiederherstellung der Säure des Bodens;
  • Die tiefgrüne Farbe wird wieder an die Oberfläche gebracht;
  • Moos wird verhindert;
  • Bessere Aufnahme von Düngemitteln für den Rest des Jahres;

Wie viel Kalk brauchen Sie?

Es gibt zwei Formen von Kalk: Kalkpulver oder Kalkgranulat. Wir bevorzugen Kalkgranulat. Dies ist leichter zu verteilen und bleibt besser auf dem Rasen liegen. Sie können einen Bodentest durchführen, um die richtige Menge an Kalkgranulat zu bestimmen. Sobald Sie wissen, wie hoch der Säuregehalt des Bodens ist, können Sie die richtige Menge Kalk darauf verteilen. Wenn der Säuregehalt des Bodens gut ist (zwischen 5,5 und 6,5), empfehlen wir 1 bis 1,5 kg Kalkgranulat pro 10 m².

Tipp


Bei einem pH-Wert unter 5,5 zweimal jährlich 2 kg Kalk pro 10 m² verteilen. Bei einem pH-Wert über 6,5 einmal jährlich 0,5 kg pro 10 m² streuen.

Kalkgranulat selbst verteilen, wie macht man das?

Es ist möglich, das Kalkgranulat manuell auf Ihrem Rasen zu verteilen. Es ist wichtig, dass das Kalkgranulat in der richtigen Menge und gleichmäßig auf dem Rasen verteilt wird. Jedes Stück sollte mit der gleichen Menge Kalk versehen sein. Es ist auch eine Option, einen Streuwagen zu verwenden. Dies gilt normalerweise für größere Rasenflächen. Mit einem Streuwagen können Sie präzise Bahnen über den Rasen fahren, sodass das Kalkgranulat gut verteilt wird.

Bei einem korrekten pH-Wert des Bodens besteht ein aktives Bodenleben. Dies hat viele Vorteile für den Zustand des Rasens. Wenn Schäden wie z.B. viel Moos durch einen falschen pH-Wert verursacht wurden, können Sie den Rasen vertikutieren.

Berechnen Sie hier Ihren Preis

Rollrasen abholen oder liefern?
Errechnen Sie direkt online Ihren Preis!

Nächstmögliche Termine
di
18
mei
wo
19
mei
do
20
mei
vr
21
mei
di
25
mei
m2

Besorgung ist möglich ab 30 m2

Möchten Sie mehr über Rasen erfahren?

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Nachrichten und Tipps zu Rollrasen.

04mrt

Gras säen

Haben Sie ein brachliegendes Stück im Garten oder möchten Sie Ihren bestehenden Rasen einsäen oder nachsäen? Die beste Zeit zum Säen ist Frühling.. Read More →
20feb

Moos im Rasen

Moos im Rasen kommt leider regelmäßig vor. Es wird auch als eine der unangenehmsten Pflanzen angesehen, die man im Rasen haben kann. Moos.. Read More →
17jan

Gelbe Stellen im Rasen

Gelb, das ist nicht die Farbe, die das Gras tatsächlich haben sollte. Und doch sehen wir regelmäßig gelbes Stellen. Die Ursache herauszufinden, kann.. Read More →